I. D-Junioren


Landesklasse Nord

Spielplan Landesklasse Nord • Saison 2021/2022

Datum Art SpT Heim   Gast Uhrzeit
18.09.21 Liga 1 BSG Chemie Leipzig FC Grimma 1:9
25.09.21 Liga 2 FC Grimma SSV Markranstädt 2:0
02.10.21 Liga 3 Döbelner SC FC Grimma 3:10
30.10.21 Liga 4 FC Grimma Bornaer SV 5:3
13.11.21 Liga 6 FC Grimma SG Olympia Leipzig 6:0
02.04.22 Liga 5 1. FC Lokomotive Leipzig II FC Grimma 1:3
07.05.22 Liga 8 BSG Stahl Riesa FC Grimma 0:12
14.05.22 Liga 9 FC Grimma JFV Neuseenland II 11.00
21.05.22 Liga 10 FC Eilenburg FC Grimma 10.30
28.05.22 Liga 7 FC Grimma SG Rotation 1950 Leipzig 11.00
11.06.22 Liga 11 FC Grimma RB Leipzig III 11.00

Tabelle Landesklasse Nord • Saison 2021/22

 Pl. Mannschaft Sp. S U N Tore TD Punkte
1. FC Grimma 7 7 0 0 47: 8 + 39 21
2. Bornaer SV 8 6 1 1 49:13 + 36 19
3. JFV Neuseenland II 8 4 1 3 27:27 ±  0 13
4. SSV Markranstädt 7 4 0 3 14:10 +  4 12
5. RB Leipzig III 8 3 1 4 20:20 ±  0 10
6. 1. FC Lokomotive Leipzig II 7 3 1 3 21:22 -  1 10
7. SG Rotation 1950 Leipzig 7 3 1 3 15:18 -  3 10
8. SG Olympia 1896 Leipzig 8 3 1 4 19:33 - 14 10
9. Döbelner SC 7 2 1 4 21:34 - 13  7
10. BSG Stahl Riesa 6 2 1 3 13:26 - 13  7
11. BSG Chemie Leipzig 7 1 2 4 13:25 - 12  5
12. FC Eilenburg 8 1 0 7 13:36 - 23  3

statistik und berichte der meisterschaftsspiele

 

5. Spieltag

Samstag, 02.04.2022 • Anstoß: 10.30 Uhr

1. FC Lokomotive Leipzig II – FC Grimma  1:3 (1:0)

Grimma: Vettermann – Birnbaum, Mähne, Dietze, Pfüller, Demme, Dietel, Fritsche (Uhlmann, Ludewig, Nicklisch, Römer) – Trainer: Sturm

Schiedsrichter: Herrmann (Leipzig) – Tore: 1:0 Härtig (28.), 1:1 Dietel (40.), 1:2 Fritsche (41.), 1:3 Ludewig (58.) – Zuschauer: 20 im Bruno-Plache-Stadion (Kunstrasen) zu Leipzig

 

Leipzig. Unseren I. D-Junioren war die dreiwöchige Spielpause zunächst anzumerken. Im ersten Durchgang fehlte im Team von Trainer Volker Sturm jeglicher Rhythmus, so dass man sich gegen einen guten Gegner, der mit Spielern aus der I. Mannschaft unterstützt wurde, lange Zeit sehr schwertat. So kam der 0:1-Halbzeitrückstand nicht von ungefähr. Nach dem Wechsel strafften sich dann jedoch die Muldestädter und steigerten sich. Mit permanentem Willen, toller Moral und der nötigen Motivation drehte man die Partie und schoss folgerichtig einen 3:1-Erfolg heraus. Mit sechs Siegen aus sechs Begegnungen bleibt der FC daher unangefochten am Platz an der Sonne der Landesklasse Nord.


6. Spieltag

Samstag, 13.11.2021 • Anstoß: 11.00 Uhr

FC Grimma – SG Olympia 1896 Leipzig  6:0 (2:0)

Grimma: Römer – Mähne, Dietze, Pfüller, Vettermann, Dietel, Clos, Fritsche (Kummer, Wachs, Demme, Nicklisch) – Trainer: Sturm

Schiedsrichter: Stephan (Bad Lausick) – Tore: 1:0 Dietel (19.), 2:0 Vettermann (20.), 3:0 Dietel (43.), 4:0 Dietze (50.), 5:0 Schößling (51., Selbsttor), 6:0 Vettermann (54.) – Zuschauer: 0 im Husaren-Sportpark (Kunstrasen) zu Grimma

 

Grimma. Vom Anstoß weg erlangten die Grimmaer Spielkontrolle und traten in dieser Begegnung wie ein Spitzenreiter auf. Die Schützlinge von Trainer Volker Sturm blieben zunächst im Spielaufbau geduldig, doch mit dem zunehmenden Tempo hatte Olympia Leipzig fortan merkliche Probleme. Bis zur 20. Minute hielten die Gäste die Null, danach machten die Platzherren Nägel mit Köpfen. Vor allem nach dem Wechsel war ein höherer Sieg als 6:0 durchaus möglich, doch in Sachen Chancenverwertung agierten die Muldestädter diesmal nicht resolut und konsequent genug. Mit diesem Erfolg bleiben die Grimmaer weiterhin mit blütenweißer Weste an der Spitzenposition der Landesklasse.

Fotos: Dieter Koch


4. Spieltag

Samstag, 30.10.2021 • Anstoß: 10.30 Uhr

FC Grimma – Bornaer SV  5:3 (3:1)

Grimma: Römer – Kummer, Mähne, Dietze, Pfüller, Dietel, Ludewig, Kretzschmar (Birnbaum, Demme, Vettermann, Nicklisch) – Trainer: Sturm

Schiedsrichter: Bleichrodt (Naunhof) – Tore: 1:0 Dietel (10.), 2:0 Birnbaum (20.), 3:0 Vettermann (21.), 3:1 Sudikatus (28.), 4:1, 5:1 Ludewig (35., 38.), 5:2 Pauly (40.), 5:3 Steinbach (58.) – Zuschauer: 35 im Husaren-Sportpark (Kunstrasen) zu Grimma

 

Grimma. Im Spitzenspiel Erster gegen Zweiter untermauerten die Grimmaer mit einem 5:3-Erfolg über den Bornaer SV ihre Ambitionen auf den Staffelsieg. Doch anders als in den bisherigen Begegnungen mussten die Gastgeber mit hohem Aufwand gegen den Ball arbeiten. Die Partie war geprägt von einer Unmenge von Zweikämpfen und fand zu großen Teilen zwischen den Strafräumen statt. Nichtsdestotrotz bewiesen die Muldestädter den längeren Atem und konnten den Bezirksrivalen letztlich in die Schranken weisen. Ausschlaggebend für den Erfolg war, dass die Grimmaer Elf etwas geschlossener auftrat und die Fehler der Bornaer effektiv ausnutzte. Mit voller Punktzahl aus den ersten vier Landesklasse-Begegnungen haben die Schützlinge von Trainer Volker Sturm damit den Vorsprung auf den aktuellen Vize Borna auf fünf Zähler ausgebaut.


3. Spieltag

Samstag, 02.10.2021 • Anstoß: 10.30 Uhr

Döbelner SC – FC Grimma  3:10 (1:4)

Grimma: Römer – Mähne, Dietze, Pfüller, Demme, Dietel, Ludewig, Fritsche (Kummer, Birnbaum, Vettermann, Nicklisch, Clos) – Trainer: Sturm

Schiedsrichter: Heinrich (Ostrau) – Tore: 0:1 Fritsche (10.), 1:1 Körner (12.), 1:2 Ludewig (14.), 1:3 Birnbaum (19.), 1:4 Pfüller (24.), 1:5 Ludewig (33.), 1:6 Demme (35.), 1:7 Fritsche (37.), 1:8 Pfüller (41.), 1:9, 1:10 Birnbaum (50., 52.), 2:10 Liebmann (54.), 3:10 Gill (58.) – Zuschauer: 20 im Heinz-Gruner-Sportpark zu Döbeln

 

Döbeln. Unsere I. D-Junioren verteidigten nach einem souveränen 10:3 (4:1)-Erfolg in Döbeln ihre Tabellenführung der Landesklasse. Dabei zeigte sich Trainer Volker Sturm mit dem Auftritt seiner Mannschaft in der Stiefelstadt sehr zufrieden. Im Vergleich zur Vorwoche gegen Markranstädt (2:0) wurden alle Defizite abgestellt. Dabei griff das Pressing im ersten Drittel sofort, so dass man nach Ballgewinnen immer wieder schnell vor dem DSC-Gehäuse auftauchte. Spielerisch waren die Grimmaer über die komplette Spielzeit total überlegen, auch gefiel die Elf durch ihr hohes Laufpensum. Bereits zur Pause führte der FC sicher mit 4:1, auch im zweiten Durchgang geriet der Sieg niemals in Gefahr. Erfolgreichster Torschütze war Nick Birnbaum, der dreimal ins Schwarze traf. Valentino Fritsche, Konstantin Ludewig und Benjamin Pfüller waren je zweimal erfolgreich. Insgesamt waren das mannschaftliche Auftreten sowie der stark verbesserte Teamgeist deutlich hervorzuheben und dienten als Grundlage für den klaren Auswärtssieg.


2. Spieltag

Samstag, 25. 09.2021 • Anstoß: 11.00 Uhr

FC Grimma – SSV Markranstädt  2:0 (1:0)

Grimma: Clos – Mähne, Dietze, Pfüller, Demme, Vettermann, Dietel, Ludewig (Kummer, Birnbaum, Nicklisch, Römer) – Trainer: i.V. Zeising

Schiedsrichter: Bleichrodt (Naunhof) – Tore: 1:0 Dietel (25., Foulstrafstoß), 2:0 Ludewig (60.) – Zuschauer: 25 in der Willi-Schmidt-Sportstätte zu Grimma

 

Grimma. In Abwesenheit von Trainer Volker Sturm (Lizenz-Lehrgang) konnte unsere I. D-Jugend zwar ihr Heimspiel gegen Markranstädt mit 2:0 gewinnen, doch lieferten die Jungs keine Glanzleistung ab. Man agierte viel zu statisch, wo Abstimmungsprobleme und taktische Defizite nicht zu übersehen waren. Letztlich war es ein glücklicher Sieg, wobei es in dieser Trainingswoche allerlei anzusprechen gilt. Die Einzel-Qualität der Spieler ist aktuell deutlich höher als der Teamgeist der Truppe. Dieser muss in den kommenden Tagen neu entfacht werden, auch einzelne Verhaltensweisen müssen neu aufgestellt werden. Nichtsdestotrotz bleiben die Grimmaer mit zwei Siegen aus zwei Begegnungen weiter an der Spitze der Landesklasse Nord.


1. Spieltag

Samstag, 18. 09.2021 • Anstoß: 10.30 Uhr

BSG Chemie Leipzig – FC Grimma  1:9 (1:5)

Grimma: Römer – Birnbaum, Mähne, Pfüller, Demme, Dietel, Ludewig, Fritsche (Kummer, Clos, Mäding, Nicklisch) – Trainer: Sturm

Schiedsrichter: Schramm (Leipzig) – Tore: 0:1 Dietel (6.), 0:2, 0:3 Pfüller (9., 10.), 0:4 Nicklisch (20.), 1:4 Danker (25.), 1:5 Rösler (26., Selbsttor), 1:6 Fritsche (31.), 1:7 Ludewig (35.), 1:8 Mäding (40.), 1:9 Pfüller (60.) – Zuschauer: 33 im Alfred-Kunze-Sportpark zu Leipzig

 

Leipzig. Chemie Leipzig bleibt für unsere I. D-Jugend weiterhin ein gutes Pflaster. Eine Woche nach dem 6:1-Erfolg im Sachsenpokal siegten die Schützlinge von Trainer Volker Sturm auch am Premieren-Spieltag der Landesklasse im Alfred-Kunze-Sportpark erneut. Nach einem souveränen Auftritt verließen die Muldestädter diesmal mit 9:1 als Sieger das Spielfeld und ließen dem Gastgeber keine Chance. Hervorzuheben war dabei die Leistung von Benjamin Pfüller, welcher als Dreh- und Angelpunkt sämtliche Offensivaktionen ankurbelte und seine Mitspieler immer wieder positiv in Szene setzte. Zwar kann die spielerische Vorstellung noch verbessert werden, doch insgesamt gibt es bei einem so deutlichen Erfolg recht wenig zu kritisieren.


Sachsenpokal

Datum Art SpT Heim   Gast Uhrzeit
11.09.21 Cup 1 BSG Chemie Leipzig FC Grimma 1:6
16.10.21 Cup 2 FC Grimma SV Germania Mittweida 5:0
05.03.22 Cup AF FC Grimma JFV Neuseenland 6:1
offen Cup VF FC Grimma Gegner offen offen

statistik und berichte der pokalspiele

Achtelfinale

Samstag, 05.03.2022 • Anstoß: 12.30 Uhr

FC Grimma – JFV Neuseenland  6:1 (4:1)

Grimma: Vettermann – Mähne, Dietze, Pfüller, Demme, Dietel, Ludewig, Fritsche (Kummer, Birnbaum, Uhlmann, Kretzschmar, Clos)  – Trainer: Sturm

Schiedsrichter: Jeske (Kitzscher) – Tore: 1:0 Dietel (2.), 2:0 Fritsche (3.), 3:0 Dietel (11.), 3:1 Kermer (19.), 4:1 Uhlmann (27.), 5:1 Fritsche (37.), 6:1 Pfüller (46.) – Zuschauer: 30 im Husaren-Sportpark (Kunstrasen) zu Grimma

 

Grimma. Frühzeitig war das Sachsenpokal-Achtelfinale zwischen dem FC Grimma und dem JFV Neuseenland entscheiden. Bereits nach elf Minuten führten die Muldestädter durch Treffer von Ben Dietel (2., 11.) und Valentino Fritsche (3.) mit 3:0 – auch von einem zwischenzeitlichen Gegentreffer ließen sich die Schützlinge von Trainer Volker Sturm nicht aus der Bahn werfen. Auch in der Folgezeit war Grimma dem Gegner in allen Belangen überlegen – vor allem in läuferischer Hinsicht wussten die Gastgeber zu glänzen. Durch Treffer von Luca Uhlmann (27.), Valentino Fritsche (37.) und Benjamin Pfüller (46.) wurde das Resultat angesichts des Spielverlaufs standesgemäß, so dass sich die Muldestädter mit einer guten Leistung für das Viertelfinale im Sachsenpokal qualifiziert haben.

Bilder vom Spiel

Fotos: Dieter Koch


2. Hauptrunde

Samstag, 16.10.2021 • Anstoß: 10.30 Uhr

FC Grimma – SV Germania Mittweida  5:0 (3:0)

Grimma: Römer – Birnbaum, Dietze, Pfüller, Dietel, Ludewig, Fritsche, Clos (Kummer, Mähne, Mäding, Uhlmann, Kretzschmar) – Trainer: Sturm

Schiedsrichter: Bleichrodt (Naunhof) – Tore: 1:0 Fritsche (7.), 2:0 Ludewig (15.), 3:0 Pfüller (22.), 4:0 Ludewig (35.), 5:0 Fritsche (40.) – Zuschauer: 25 im Husaren-Sportpark (Kunstrasen) zu Grimma


1. Hauptrunde

Samstag, 11. 09.2021 • Anstoß: 11.00 Uhr

BSG Chemie Leipzig – FC Grimma  1:6 (0:2)

Grimma: Römer – Dietze, Clos, Pfüller, Demme, Vettermann, Dietel, Fritsche (Birnbaum, Mähne, Kummer, Nicklisch) – Trainer: Sturm

Schiedsrichter: Weise (Zwenkau) – Tore: 0:1, 0:2 Nicklisch (21., 23.), 0:3 Pfüller (38.), 1:3 Felvinczy (42.), 1:4 Pfüller (49.), 1:5 Timory (57., Selbsttor), 1:6 Nicklisch (59.) – Zuschauer: 20 im Alfred-Kunze-Sportpark zu Leipzig

 

Leipzig. Einen erfolgreichen Pokalauftakt konnten auch unsere I. D-Junioren verbuchen. Bei der BSG Chemie Leipzig setzten sich die Schützlinge von Volker Sturm klar mit 6:1 (2:0) durch. Dabei zeigte sich der Coach mit der Vorstellung seiner Jungs durchaus zufrieden. Zwar gibt es in Sachen Spieleröffnung und -fortsetzung bis hin zur Abschluss-Qualität noch einiges zu verbessern, doch letztlich gab es am klaren Sieg in Leutzsch keinen Zweifel. Bester Torschütze war Ilian Nicklisch mit drei Treffern, Benjamin Pfüller war zweimal erfolgreich. Bereits am kommenden Samstag stehen sich beide Teams, wiederum im Alfred-Kunze-Sportpark, zum Start der Landesklasse-Saison erneut gegenüber.


Testspiele

Datum Art SpT Heim   Gast Uhrzeit
02.07.21 Test 1 FC Grimma SSV Markranstädt 9:0
10.07.21 Test 2 VfB Auerbach FC Grimma 2:0
11.07.21 Test 3 FC 1910 Lößnitz FC Grimma 3:2
19.12.21 Test 4 FC Grimma VfL Halle 96 0:3
22.01.22 Test 5 FC Grimma SV Dessau 05 4:0
29.01.22 Test 6 FC Grimma SC Borea Dresden 4:2
06.02.22 Test 7 FC Grimma VfB Auerbach 3:1
13.02.22 HT 8 Hallenturnier in der Grube-Halle Freiberg 1. Platz
27.02.22 Test 9 Turnier mit 4 Teams in Freiberg (Platz der Einheit)  10.30
 20.03.22 Test 10 1. FC Lok Leipzig FC Grimma  abg.

I. D-Junioren • Landesklasse Nord • Hallenturnier in der Grube-Halle zu Freiberg

 

Sonntag, 13.02.2022 • Beginn: 09.00 Uhr

FC Grimma – TSV Flöha  7:1

FC Grimma – BSG Stahl Riesa  9:1

SV Barkas Frankenberg – FC Grimma  1:4

FC Grimma – SG Striegistal  7:1

VfB Fortuna Chemnitz – FC Grimma  2:3

FC Grimma – BSC Freiberg  5:2

 

Abschlusstabelle

1.         FC Grimma                    6 Spiele • 35:8 Tore • 18 Punkte

2.         VfB Fortuna Chemnitz    6 Spiele • 29:7 Tore • 12 Punkte

3.         BSC Freiberg                  6 Spiele • 23:8 Tore • 12 Punkte

4.         BSG Stahl Riesa             6 Spiele • 10:25 Tore • 9 Punkte

5.         Barkas Frankenberg       6 Spiele •   6:20 Tore • 4 Punkte

6.         SG Striegistal                 6 Spiele • 10:26 Tore • 4 Punkte

7.         TSV Flöha                      6 Spiele •   4:23 Tore • 3 Punkte

 

Unsere D-Junioren setzen in der Vorbereitung ihre Erfolgswelle weiter fort. Nach Testspielsiegen gegen die Talente-Ligisten Borea Dresden (4:2) und Auerbach (3:1) gewann die Mannschaft von Trainer Volker Sturm auch das Hallenturnier in der Freiberger Grube-Halle, welches der TSV Flöha ausrichtete. Dabei gewannen die Muldestädter alle sechs Begegnungen eindrucksvoll – einzig das Spiel gegen den VfB Fortuna Chemnitz war letztlich etwas knapper (3:2). Ansonsten gibt es kaum etwas zu kritisieren, die Vorbereitungsphase läuft bisher problemlos und mit dem nötigen Fokus. Für den Re-Start scheint der Spitzenreiter der Landesklasse Nord sehr gut gerüstet zu sein.