· 

Erste: Oberligavorbereitung läuft auf Hochtouren

Während Millionen Deutsche aktuell der Urlaubs- und Ferienzeit fröhnen, geht die Vorbereitung unserer Ersten Herren für die Oberligasaison 2020/2021 in die heiße Phase.

Die Männer von Cheftrainer Alexander Kunert sind bereits seit Mitte Juli im Trainingsgeschehen und haben seither nicht nur viele schweißtreibende Einheiten absolviert, sondern auch erste Testspiele hinter sich gebracht.


FC Grimma - Bischofswerdaer FV 2:2 (Fotos: Karsten Hannover)

 

SV Eintracht Sermuth - FC Grimma 0:10 (Fotos: Karsten Hannover)

FC Grimma - FV Eintracht Niesky 2:1

 

LSV Neustadt/Spree - FC Grimma 3:3 (Fotos: Karsten Hannover, Bericht: Roger Dietze)

Neustadt. Mit 21 Spielern hatte sich Alexander Kunert, Chefcoach des Fußball-Oberligisten FC Grimma, am Sonnabend auf die Reise in den Landkreis Bautzen begeben, wo mit dem LSV Neustadt/Spree der nächste Landesligist als Sparringspartner wartete. Dieser sah sich zunächst mit dominanten Gästen konfrontiert, die ohne den sich noch im Urlaub befindenden Oliver Kurzbach und Toni Ziffert, der sich im letzten Training verletzt hatte, in den Osten des Freistaates gereist waren.

 

Dort hat bereits in der 3. Spielminute Kevin Wiegner die Chance zur Grimmaer Führung, die aber der Neustädter Abwehrmann Khaddy Kazadi-Leonowicz in letzter Sekunde vereiteln kann. Auch danach lassen die Gäste von der Mulde weitere Chancen ungenutzt, und so kommt es, wie es im Fußball oft kommt.

 

Quasi aus den Nichts markieren die Hausherren mit einem von Linksaußen Sebastian Tews aus 25 Metern abgegebenen Sonntagsschuss die Führung. Die wiederum die Gäste bei hochsommerlichen Temperaturen nicht aus dem Konzept bringt. In der 18. Spielminute schließlich wurde der Fünftligist für seine Bemühungen belohnt. Nach einer Jackisch-Eingabe von rechts erkämpft sich Tim Mattheus vor Leonowicz im Neustädter Strafraum das Leder, geht links an dem Neustädter Abwehrmann vorbei und vollendet ins rechte Toreck.

Wenige Minuten im Anschluss an eine Extra-Trinkpause spielt der Neustädter Gracjan Arkuszewski seine ganze Routine im Grimmaer Strafraum aus, wird von Lukas Kunath touchiert und bekommt den Strafstoß, den sein Mannschaftskamerad Bartosz Kosmann in Minute 33 sicher ins linke Eck setzt. Derselbe Spieler ist es zehn Minuten später, der unter Mitwirkung seines Mannschaftskameraden Leonowicz im eigenen Sechzehner den Grimmaer Christoph Jackisch zu Fall bringt, der kurz darauf den fälligen Strafstoß mit dem Halbzeitpfiff zum 2:2 verwandelt.

Und die Gäste bleiben auch im zweiten Abschnitt am Drücker. Zunächst scheitert Kevin Ruppelt am Neustädter Torhüter (55.), kurz darauf tut es ihm Lucas Bartsch gleich. In Minute 58 landet eine verunglückte Eingabe von Lucas Bartsch bei Max Weber, der liegend im Fünfmeterraum zum 3:2 für die Gäste einnetzt. In der 66. Spielminute hat Lucas Bartsch die Entscheidung für den Gast auf dem Fuß, trifft jedoch freistehend aus zehn Metern nur die Neustädter Torlatte. Im Gegenzug gelingt den Hausherren durch Sebastian Kölzow ein erneuter Sonntagsschuss aus 30 Metern, der dem Underdog den Ausgleich sichert.

 

Diesen konnte Coach Alexander Kunert verschmerzen. „Gegen einen guten Landesligisten, bei dem ich mich im Anschluss an das Spiel für die Gastfreundschaft bedankt habe, konnte ich bei meinem Team viele gute Ansätze sehen. Aber natürlich auch einige Defizite, die wir schnellstmöglich beheben müssen, weil wir andernfalls im Liga-Alltag Probleme bekommen werden.“


Bis zum Punktspielauftakt am 15.08.2020 gegen den 1. FC Merseburg testet Grimmas Oberligateam noch gegen den Halleschen FC U19 (05.08.2020) und den SV Einheit Kamenz (08.08.2020). Beide Spiele sowie das Auftaktspiel finden auf dem heimischen Hauptplatz und mit Zuschauern statt.