C-Junioren

Foto: Karsten Hannover


Landesklasse Nord

Spielplan Landesklasse Nord • Saison 2021/22

Datum Art SpT Heim   Gast Uhrzeit
15.09.21  Liga 2 Bornaer SV FC Grimma 4:7
19.09.21 Liga 1 SG Rotation 1950 Leipzig II FC Grimma 1:7
10.10.21 Liga 3 FC Grimma JFV Mulde-Lossa-Tal 8:0
07.11.21 Liga 4 BSG Chemie Leipzig FC Grimma abg.
14.11.21 Liga 5 FC Grimma Döbelner SC abg.
21.11.21 Liga 6 FC Grimma SG Olympia Leipzig II abg.
28.11.21 Liga 7 SV Blau-Weiss Bennewitz FC Grimma abg.
05.12.21 Liga 8 FC Grimma RB Leipzig B-Juniorinnen 11.00
06.03.22 Liga 9 JFV Neuseenland II FC Grimma 10.30
13.03.22 Liga 10 FC Grimma FC Eilenburg 11.00
20.03.22 Liga 11 1. FC Lok Leipzig II FC Grimma 10.30
03.04.22 Liga 12 FC Grimma JFV Union Torgau 11.00
10.04.22 Liga 13 FC Grimma BSG Stahl Riesa 11.00

Tabelle Landesklasse Nord • Saison 2021/22

Pl. Mannschaft Sp. S U N Tore TD Punkte
1. Bornaer SV 5 4 0 1 26:11 + 17 12
2. FC Grimma 3 3 0 0 22: 5 + 17  9
3. BSG Chemie Leipzig 3 3 0 0 11: 3 +  8  9
4. JFV Neuseenland II 5 3 0 2 12: 9 +  3  9
5. SV Blau-Weiss Bennewitz 4 3 0 1 10:11 -  1  9
6. FC Eilenburg 4 2 0 2 10: 5 +  5  6
7. SG Olympia Leipzig II 3 2 0 1   7: 5 +  2  6
8. 1. FC Lokomotive Leipzig II 3 2 0 1   5: 3 +  2  6
9. BSG Stahl Riesa 5 2 0 3 14:14 ±  0  6
10. RB Leipzig B-Juniorinnen 5 2 0 3 10:10 ±  0  6
11. JFV Union Torgau 4 1 0 3   2:13 - 11  3
12. Döbelner SC 3 0 0 3   3: 9 -  6  0
13. SG Rotation 1950 Leipzig II 4 0 0 4   2:15 - 13  0
14. JFV Mulde-Lossa-Tal 3 0 0 3   0:21 - 21  0

statistik und berichte der meisterschaftsspiele

3. Spieltag

Sonntag, 10.10.2021 • Anstoß: 11.00 Uhr

FC Grimma – JFV Mulde-Lossa-Tal  8:0 (7:0)

Grimma: N. Nitschke – Kluge, Birkner, Kummer, Jendrossek, S. Nitschke, Bauer, Wachter, Böhme, Schulz (V), Roßberg (Wolf, Mokhtari, Weber, Bickel, Pfüller, Vettermann) – Trainer: Lechner

Schiedsrichter: Drengner (Döbeln) – Tore: 1:0 S. Nitschke (1.), 2:0 Kummer (3.), 3:0 Roßberg (5.), 4:0 Kummer (12.), 5:0 Pfüller (23.), 6:0 Kummer (24.), 7:0 Birkner (30.), 8:0 Roßberg (61.) – Zuschauer: 50 im Husaren-Sportpark zu Grimma

 

Grimma. Vor dem Anpfiff war die Konstellation für die Begegnung klar vorgegeben. Im Duell Erster gegen Letzter mussten die Grimmaer zwangsläufig mit der Favoritenrolle leben. Und genau so präsentierten sich die Muldestädter in dieser Partie und ließen über einen positiven Ausgang der Partie nie Zweifel aufkommen. Bereits nach fünf Minuten führte die Elf von Trainer Hannes Lechner deutlich mit 3:0 und sorgte damit schnell für klare Verhältnisse. Bis zur Halbzeitpause ließen die Muldestädter den Vorsprung klar auf 7:0 anwachsen, wobei positiv zu erkennen war, dass die Truppe die Trainingsinhalte gut umsetzte. Dabei machte die Elf in den ersten 35 Minuten immer wieder Druck, so dass dementsprechend auch die Tore fielen. Ab und an vermisste man trotzdem die gewünschte Konzentration vor dem Tor, doch angesichts des klaren Spielstands konnte man dies am Sonntag verschmerzen. In der zweiten Halbzeit verbarrikadierte sich Mulde-Lossa-Tal dann komplett vor dem eigenen Strafraum und verhinderte damit ein ähnliches Szenario wie in Hälfte eins. Demzufolge war es für unsere C-Junioren dann etwas schwieriger, sich hochkarätige Möglichkeiten zu erarbeiten. Positiv war, dass mit Benjamin Pfüller wieder ein D-Jugend-Spieler zum Einsatz kam und sofort einen Treffer beisteuerte. Insgesamt ein klarer und souveräner Heimsieg, der für die kommenden Aufgaben Appetit auf mehr macht. Drei Spiele, drei Siege – mehr geht aktuell in der Landesklasse nicht! Respekt!

1. Spieltag

Sonntag, 19.09.2021 • Anstoß: 10.30 Uhr

SG Rotation 1950 Leipzig II – FC Grimma  1:7 (0:3)

Grimma: N. Nitschke – Weber, Kluge, Birkner, Kummer, Jendrossek, S. Nitschke, Böhme, Bauer, Wachter, Schulz (Dietze, Gey, Wolf, Vettermann) – Trainer: Lechner

Schiedsrichter: Breitenborn (Leipzig) – Tore: 0:1 Wachter (3.), 0:2 Birkner (18.), 0:3 S. Nitschke (33.), 0:4 Birkner (46.), 1:4 Klein (49.), 1:5 S. Nitschke (55.), 1:6 Bauer (59.), 1:7 S. Nitschke (65.) – Zuschauer: 30 in der Sportanlage Delitzscher Straße zu Leipzig


2. Spieltag

Mittwoch, 15.09.2021 • Anstoß: 18.30 Uhr

Bornaer SV – FC Grimma  4:7 (3:3)

Grimma: N. Nitschke – Kluge, Birkner, Kummer, Jendrossek, S. Nitschke, Gey, Bauer, Böhme, Wachter, Roßberg (Bickel, Weber, Schulz, Vettermann, Wolf) – Trainer: Lechner

Schiedsrichter: Glass (Bad Lausick) – Tore: 1:0 Köhler (4.), 1:1 Birkner (6.), 1:2 S. Nitschke (8.), 2:2, 3:2 Köhler (16., 33.), 3:3 Kummer (35.), 3:4 Birkner (38.), 3:5, 3:6 S. Nitschke (45., 55.), 4:6 Baer (65.), 4:7 Vettermann (69.) – Zuschauer: 20 im Rudolf-Harbig-Stadion zu Borna

 

Borna. Unsere C-Junioren starteten die Landesklasse-Saison mit einem Derbysieg. Beim Bornaer SV gewannen die Schützlinge von Trainer Hannes Lechner mit 7:4 (3:3), doch hatten die Muldestädter speziell in der ersten Halbzeit große Mühe. In dieser ging es auf dem kleinen Kunstrasenplatz im Bornaer Rudolf-Harbig-Stadion turbulent zu. Zwar drehten die Grimmaer den schnellen Rückstand kurzerhand in eine 2:1-Führung um, doch gab man im Verlauf der ersten 35 Minuten das Spiel wieder aus der Hand. Glücklicherweise gelang Konstantin Kummer mit dem Pausenpfiff noch der 3:3-Ausgleich. Nach dem Wechsel steigerten sich die Gäste. Fortan war mehr Ordnung im Spiel und man bekam den robusten Gegner in den Griff. Demzufolge kam es nicht von ungefähr, dass die Grimmaer unter der sehr guten Leitung von Schiedsrichter Fabian Glass (Bad Lausick) letztlich noch einen klaren Sieg herausschossen. Wie schon in der Vorwoche beim Pokalerfolg gegen Dresden-Löbtau (12:0) war Samuel Nitschke mit drei Treffern bester Grimmaer Torschütze.


Sachsenpokal

Datum Art SpT Heim   Gast Uhrzeit
12.09.21 Cup 1 FC Grimma SpVgg Dresden-Löbtau 12:0
17.10.21 Cup 2 SV Germania Mittweida FC Grimma 2:4
17.11.21 Cup 3 SV Barkas Frankenberg FC Grimma 11.00

statistik und berichte der pokalspiele

2. Hauptrunde

Freitag, 15.10.2021 • Anstoß: 18.30 Uhr

SV Germania Mittweida – FC Grimma  2:4 (1:2)

Grimma: N. Nitschke – Weber, Kluge, Birkner (V), Kummer (V), Jendrossek, S. Nitschke, Bauer, Böhme, Roßberg, Schulz (Bickel, Pohle, Gey, Mokhtari, Wachter, Wolf) – Trainer: Lechner

Schiedsrichter: Großer (Striegistal) – Tore: 0:1 S. Nitschke (13.), 1:1 Hellinger (16.), 1:2 S. Nitschke (28.), 1:3 Birkner (45., Foulstrafstoß), 2:3 Röhler (53.), 2:4 Birkner (70.+3) – Zuschauer: 62 im Stadion am Schwanenteich zu Mittweida


1. Hauptrunde

Sonntag, 12.09.2021 • Anstoß: 13.00 Uhr

FC Grimma – SpVgg Dresden-Löbtau  12:0 (6:0)

Grimma: N. Nitschke – Kluge, Birkner, Kummer, Jendrossek, S. Nitschke, Böhme, Gey, Bauer, Wachter,  Roßberg (Wolf, Uhlmann, Bickel, Vettermann, Richter, Weber) – Trainer: Lechner

Schiedsrichter: Reißig (Klinga) – Tore: 1:0, 2:0 S. Nitschke (1., 13.), 3:0 Vettermann (20.), 4:0 Kummer (27.), 5:0, 6:0 S. Nitschke (28., 31.), 7:0 Bauer (42.), 8:0 Richter (45.), 9:0 Weber (52.), 10:0, 11:0 Birkner (54., 60.), 12:0 S. Nitschke (66.) – Zuschauer: 28 im Husaren-Sportpark zu Grimma

 

Grimma. Das Ergebnis spricht eine deutliche Sprache – das Sachsenpokal-Spiel unserer C-Junioren gegen die SpVgg Dresden-Löbtau war eine mehr als eindeutige Angelegenheit. Letztlich gingen die Schützlinge von Trainer Hannes Lechner mit 12:0 als Sieger hervor und holten sich damit Selbstvertrauen für den Start der Landesklasse. Von Beginn an machten die Einheimischen Druck, bereits nach 13 Sekunden traf Samuel Nitschke zur Grimmaer Führung. Dieser traf im Verlauf der Partie noch weitere vier Mal – und dies in seinem ersten Pflichtspiel für den FC. Mit dem Pressing der Gastgeber kamen die Dresdner über die gesamte Spielzeit nie zurecht, bereits vor dem 2:0 ließen die Muldestädter weitere große Möglichkeiten ungenutzt. Mit dem zweiten Treffer brach man dann allerdings den Bann. Äußerst konsequent nutzte man die sich bietenden Räume und schoss bereits zur Pause einen 6:0-Vorsprung heraus. Auch nach dem Wechsel setzten die Grimmaer weiter nach, auch wenn es ihnen teilweise sehr leicht gemacht wurde. Von Dresden-Löbtau kam nur ansatzweise Gegenwehr, zwingende Tormöglichkeiten konnten sich die Gäste nicht erarbeiten. So fielen auch im zweiten Durchgang die Tore in regelmäßigen Abständen. So kamen auch alle Grimmaer Akteure zum Einsatz, darunter auch mit Lennox Richter, Maximilian Vettermann und Luca Uhlmann drei D-Junioren. Dabei konnten sich Richter und Vettermann mit jeweils einem Treffer sogar in die Torschützenliste eintragen. Hätte man einige Möglichkeiten noch etwas besser und sauberer ausgespielt, hätte das Ergebnis sogar noch höher ausfallen können. Aufgrund des hohen Resultats sollte man hier nicht das Haar in der Suppe suchen. Mit diesem hohen Pokal-Erfolg sollte man am Mittwoch mit viel Selbstvertrauen nach Borna zum Start der Landesklasse-Saison fahren.