Datum: Sonntag, 22.04.2001

Anstoß: 14.00 Uhr

Spielort: Kurt-Wabbel-Stadion, Halle

Ergebnis: 3:1 (1:1)

Zuschauer: 1.040



NOFV-Oberliga Süd • 29. Spieltag

Hallescher FC – SV 1919 Grimma  3:1 (1:1)

HFC: Völkner – Geidel, Kardos, Bartel, Georg, Klajnszmit (ab 80. Zimmermann), D. Kurzeja, Renivaldo (ab 58. Bothfeld), Steffen, Nelde, Kopunović (ab 85. Witt) – Trainer: Häfner

Grimma: Winkler – Massner, Zaulich, Zieger, Ziffert, Birnbaum (ab 64. Brumme), Braun, Liebich (ab 77. Schlüter), Mähne (ab 77. Schößler), Pörschmann, Müller – Trainer: Lisiewicz

Schiedsrichter: Pleßke (Isserstedt) – Tore: 0:1 Zaulich (11.), 1:1 Klajnszmit (40., Foulstrafstoß), 2:1 Nelde (69.), 3:1 D. Kurzeja (77.) – Gelbe Karten: Steffen, Nelde – Mähne, Birnbaum – Zuschauer: 1.040 im Kurt-Wabbel-Stadion zu Halle

  

HFC dreht Spiel nach Rückstand um

Halle. Der Hallesche FC lag gegen Grimma schon mit 0:1 in Rückstand, drehte das Spiel aber nach dem Wechsel noch zum Sieg. Grimma erwischte den besseren Start. Nach zwei vergebenen Chancen durch Müller und Massner traf Zaulich per Kopf nach einer Pörschmann-Ecke. Dem HFC fehlten die Ideen –das Spiel wirkte zerfahren. Erst als Kurzeja im 16er durch Birnbaum gefoult wird, verwandelt Klajnszmit den Elfer zum 1:1.

Ein glückliches Händchen beim Wechseln hatte HFC-Trainer Häfner. Der eingewechselte Bothfeld bereitete per Freistoß das 2:1 – Nelde musste nur noch einschieben – vor. Jetzt warf Grimma alles nach vorn. Mit zwei frischen Leuten, Schlüter und Schößler, sollte wenigstens ein Punkt mitgenommen werden. Durch die Offensive, die nichts einbrachte, eröffneten sich für HFC Konterchancen. Kurzeja sorgte mit einem Solo für den 3:1-Endstand. Der Mittelfeldmann krönte damit seine starke Leistung.

Quelle: www.mdr.de


Der Spieltag in der Übersicht

folgt