FC Grimma

Startseite | Sitemap | Fan-Artikel | Impressum

Aktuell

Insgesamt viel zu wenig

Hausdorf. Das Beste war zweifelsohne das Resultat… Nach der 1:3 (0:2)-Testspiel-Niederlage gegen den BSV Halle-Ammendorf kam Sachsenligist FC Grimma auch in der nächsten Vorbereitungspartie überhaupt nicht in die Gänge. Zwar gewann die Mannschaft von Trainer Daniel Wohllebe beim letztjährigen Landesklasse-Zweiten, dem HFC Colditz, mit 3:2 (0:1), doch über die dargebotene Vorstellung sollte man ausschließlich den Mantel des Schweigens hüllen. Nach einer völlig indiskutablen ersten Halbzeit wurde es im zweiten Durchgang zwar etwas besser, doch war es insgesamt nicht einmal im Entferntesten das, was man sich vorstellte. Sicherlich nagen an der Mannschaft die stressigen Trainingseinheiten, doch ist dies als Ausrede absolut nicht zu akzeptieren. Viel zu selten ließen die Gäste ihr Leistungsvermögen aufblitzen, vorwiegend beherrschten Krampf und Leerlauf die Szenerie. Diese pomadige Vorstellung gilt es dringend auszuwerten und im Anschluss daran schnell zu vergessen, da bereits am Wochenende mit dem Oberligisten VFC Plauen ein ganz anderes Kaliber wartet. Der Anstoß im Vogtland erfolgt am Samstag um 14.00 Uhr.

--> siehe Spielberichte

Gäste-Sieg nicht unverdient

Grimma. Nach den zwei Auftaktsiegen in den Testvergleichen hat Sachsenligist FC Grimma sein erstes Vorbereitungsspiel verloren. Gegen den BSV Halle-Ammendorf, seines Zeichens letztes Jahr Dritter der Verbandsliga Sachsen-Anhalt, zogen die Muldestädter vor heimischer Kulisse mit 1:3 den Kürzeren und mussten dabei die Überlegenheit des Gegners absolut anerkennen. Die Gäste waren über die kompletten 90 Minuten die bessere Mannschaft, wirkten dabei kompakter sowie eingespielter und nutzten die Schaltpausen der Einheimischen – vor allem im ersten Durchgang – gnadenlos aus. Die Gastgeber rannten über weite Strecken der Begegnung nur hinterher, ließen im Offensivspiel gelungene Ballpassagen vermissen und spielten oft viel zu kompliziert. Dennoch hat auch jede Niederlage meist immer etwas Gutes. Dies gilt auch für die Muldestädter, die versuchen werden, in den nächsten Partien diese Schwächen abzustellen und sich in den Trainingseinheiten wieder konzentriert auf den Saisonstart in der Sachsenliga vorzubereiten. Das nächste Testspiel bestreitet die Mannschaft von Trainer Daniel Wohllebe bereits am Mittwochabend, wenn man um 19.00 Uhr beim Landesklassisten HFC Colditz antritt.

--> siehe Spielberichte

Klarer Testsieg nach müder Anfangsphase

Ostrau. Nach dem 7:0 (2:0)-Auftakterfolg über den SV Naunhof hat Sachsenligist FC Grimma auch sein zweites Testspiel erwartungsgemäß siegreich gestaltet. Beim Kreisoberliga-Aufsteiger SV Ostrau gewann die Mannschaft von Trainer Daniel Wohllebe locker mit 9:1 (3:0), mühte sich jedoch in der ersten halben Stunde mehr einem lieb war. Erst ein gewaltiger Zwischenspurt Ende der ersten bis Mitte der zweiten Halbzeit ließ das Resultat spürbar anwachsen. Ostrau mühte sich nach Kräften, doch als diese dann merklich nachließen, brach es über die Jahnataler herein. Die Grimmaer Rumpfelf hatte mehr und mehr leichtes Spiel, ließ in der Schlussphase jedoch die nötige Konzentration vor dem Tor vermissen. Ein Dank gilt den sehr fairen und im Anschluss äußerst gastfreundlichen Gastgebern um ihren Torjäger und Ex-Grimmaer Marcus Hausmann, so dass man dem SV alles Gute für die neue Kreisoberliga-Saison wünscht. Der FC Grimma bestreitet dagegen am Samstag bereits sein nächstes Vorbereitungsspiel. Um 14.00 Uhr gastiert im heimischen Stadion der Freundschaft dann mit dem BSV Halle-Ammendorf der Vorjahres-Dritte der Verbandsliga Sachsen-Anhalt.

--> siehe Spielberichte