FC Grimma

Startseite | Sitemap | Fan-Artikel | Impressum

Aktuell

Sonntag, 19. November 2017
Grimma tilgt letztwöchige Niederlage

Grimma. Sachsenligist FC Grimma hat seine letztwöchige 3:5 (1:1)-Niederlage in Hohenstein-Ernstthal sofort getilgt. Bei widrigen Bedingungen gewann die Mannschaft von Trainer Daniel Wohllebe ihr Heimspiel gegen den Radebeuler BC mit 2:0 (2:0) und bleibt somit der Spitzengruppe in der höchsten sächsischen Spielklasse hart auf den Fersen. Dabei glänzten die Muldestädter – vor allem im zweiten Durchgang – nicht wirklich, doch reichten zwei Treffer in der ersten Hälfte um die Partie zu den eigenen Gunsten zu entscheiden. Der Begriff Arbeitssieg wird der Vorstellung der Platzherren wohl am ehesten gerecht. Die Tore erzielten dabei Rico Engler mit einem verwandelten Foulstrafstoß (19.) sowie Kevin Wiegner (45.+2). Nun gilt es konsequent dran zu bleiben und am kommenden Sonntag um 14.00 Uhr beim Oberliga-Absteiger SSV Markranstädt wiederum ein positives Resultat zu erzielen.

für den kompletten Bericht --> auf Überschrift klicken

Montag, 13. November 2017
Grimma verliert Topspiel am Sachsenring

Hohenstein-Ernstthal. Nach dem unfreiwilligen Spielausfall am vergangenen Wochenende, als die II. Mannschaft des VFC Plauen kurzerhand aufgrund mangelnden Personals nicht antrat, musste Sachsenligist FC Grimma am Sonntag eine bittere Niederlage hinnehmen. Beim VfL 05 Hohenstein-Ernstthal unterlag die Mannschaft von Trainer Daniel Wohllebe mit 3:5 (1:1) und schaffte es dadurch nicht, noch enger an die Tabellenspitze heranzurücken. Insgesamt war allerdings mehr möglich, doch aufgrund ganz schwacher 15 Minuten zu Beginn der zweiten Hälfte gerieten die Muldestädter kurzerhand durch einen Triple-Schlag auf die Verliererstraße. Zwar zeigte die Elf in der Endphase nochmals Moral und verkürzte zwischenzeitlich sogar noch auf 3:4, doch ein Elfmeter kurz vor Schluss ließ die gutklassige Partie zugunsten der Platzherren entscheiden. Für die Grimmaer gilt es nun diese Niederlage zu verdauen, die richtigen Lehren daraus zu ziehen und am Samstag um 14.00 Uhr gegen den Radebeuler BC einen neuen Anlauf auf drei Punkte zu nehmen.

für den kompletten Bericht --> bitte auf Überschrift klicken

Samstag, 4. November 2017
Spielabsage!!! Grimma gegen Plauen II fällt aus

Das für heute um 14.00 Uhr angesetzte Sachsenliga-Spiel FC Grimma – VFC Plauen II wurde vom Staffelleiter soeben abgesagt! Plauen bekommt keine Mannschaft zusammen! Demzufolge fällt das Spiel aus!

Samstag, 28. Oktober 2017
Chapeau für diese Leistung

Lößnitz. Nach dem enttäuschenden 1:1 (0:0)-Heimremis in der Vorwoche gegen den VfB Empor Glauchau hat Sachsenligist FC Grimma nun für einen echten Paukenschlag gesorgt. Beim Spitzenreiter FC 1910 Lößnitz gewann die Elf von Trainer Daniel Wohllebe mit 3:0 (2:0) und hält damit den unmittelbaren Kontakt zur Tabellenspitze aufrecht. Dabei agierten die Muldestädter in den gesamten 90 Minuten höchst diszipliniert, wirkten griffig, präsentierten sich als echtes Kollektiv und schufen sich bereits mit einer 2:0-Pausenführung ein gutes Polster. In den zweiten 45 Minuten, gegen den Wind agierend, hatte man zwar bei Standards des Gegners den einen oder anderen heiklen Moment zu überstehen, doch wie konsequent und konzentriert man aus dem Spiel heraus die Gefahr immer wieder vom eigenen Tor fernhielt, gebührt der Elf ein hohes Maß an Anerkennung. Zwar ruckten die Gastgeber immer wieder an, doch spätestens vor dem Grimmaer Strafraum war Endstation. Stattdessen machten die Gäste mit einem Konter kurz vor Spielende endgültig den Deckel drauf und konnten sich nach 90 Minuten über einen verdienten Auswärtssieg freuen. Diese Vorstellung gilt es nun in den nächsten Begegnungen zu konservieren. Die nächste Gelegenheit für einen Punktezuwachs besteht schon am kommenden Samstag, wenn man um 14.00 Uhr im heimischen Stadion der Freundschaft die II. Mannschaft des VFC Plauen empfängt.

für den kompletten Bericht --> bitte auf Überschrift klicken

Sonntag, 22. Oktober 2017
Muldestädter lassen Punkte liegen

Grimma. Nach zwei Siegen in Folge hat es Sachsenligist FC Grimma nun verpasst, weiter an die Tabellenspitze heranzurücken. Im Heimspiel gegen den VfB Empor Glauchau kam die Mannschaft von Trainer Daniel Wohllebe nicht über ein mageres 1:1 (0:0)-Unentschieden hinaus, auch wenn man über fast die komplette Spielzeit deutlich mehr Ballbesitz verbuchen konnte. Leider gelang es den Muldestädtern nicht, diese deutlichen Feldvorteile in Zählbares umzumünzen. Bereits vor dem Pausenpfiff als auch nach dem Führungstreffer muss sich die Elf den Vorwurf gefallen lassen, die sich bietenden Möglichkeiten nicht genutzt zu haben. Die hauptsächlich auf Defensive ausgelegten Westsachsen bestraften dies und kamen nach einer Standardsituation zum Ausgleich. In der Folgezeit verfielen die Gastgeber zunehmend in Hektik – mit dieser Drucksituation kamen die Platzherren überhaupt nicht klar. Die kompakten Gäste gerieten somit kaum mehr in ernsthafte Probleme und nahmen somit nach 90 Minuten einen nicht unverdienten Punkt mit nach Glauchau. Für die Wohllebe-Schützlinge heißt es nun, die Partie ordentlich auszuwerten und am kommenden Samstag um 15.00 Uhr beim Spitzenreiter in Lößnitz wieder Gas zu geben.

für den kompletten Bericht --> bitte auf Überschrift klicken

Ältere Beiträge

Anmelden